Der offizielle Abschluss meiner Laufsaison stand mit der Teilnahme am SportScheck-Nachtlauf am gestrigen Freitag in Hannover an. Die Herausforderung in diesem Jahr war eine berufliche Veranstaltung am heutigen Samstag, was eine ziemlich kurze Nachtruhe bedeutete. Diese Tatsache ließ mich auch den gesamten Freitag über zögern, ob ich um 22.15 Uhr an den Start oder doch lieber ins Bett gehen sollte. Zum Glück entschied ich mich für ersteres!

Wie in den vergangenen Jahren auch begann es kurz vor dem Start des „10-km über 50 min Zielzeit“-Laufes zu regnen – mittlerweile kann man sich ja darauf vorbereiten. 😉 Der Regen schien aber weder der Teilnehmer- noch der Zuschaueranzahl etwas anzuhaben, denn die Stimmung war wie in jedem Jahr super!

Durch eine Trainingspause in den vergangenen Wochen bewegte sich meine 10-km-Zielzeit nur noch so zwischen 57 und 62 Minuten, weit entfernt also von der bisherigen Bestzeit. Somit rechnete ich auch für diesen Lauf nicht mit einer wirklichen Topzeit, überraschte mich am Ende jedoch selbst: Meine offizielle Zielzeit lag zwar bei 54:40 min, allerdings auf eine Strecke von 10,27 km – dies bedeutete damit für 10km eine neue persönliche Bestzeit von 53:29 min! Alles in allem also ein gelungener Freitag. 🙂