Der „Lauf zwischen den Meeren“ (LzdM) ist ein 96,3 km langer Staffellauf (max. 10 Läufer pro Staffel) von Husum nach Damp, der in diesem Jahr das 9. Mal stattgefunden hat. Mit unserem Team „1. Ikebana“ (ich habe die Herkunft des Namens noch immer nicht verstanden) haben wir in diesem Jahr erstmalig an den Start gewagt.

Am Freitag Mittag ging es also von Langenhagen mit dem Ziel „Reiterhof Tramm“ in Richtung  Ostsee: 10 Läufer in zwei Autos und auf zwei Motorrädern. Trotz einiger Staus, Regenschauer und sonstiger Verzögerungen sind wir am Abend in unserer Unterkunft angekommen. Nächster Programmpunkt: Startunterlagen abholen, Zimmer beziehen und auf zur Nudelparty direkt am Strand vom Damp – nebenbei noch schnell die Laufreihenfolge, die erwarteten Laufzeiten und letzte Details abgestimmt. Gegen kurz vor 11 ging es dann in Etagenbetten, denn schließlich musste unser Startläufer schon um kurze nach 6 aus dem Haus. 😉

Am Samstag Morgen gab es dann noch ein kurzes Frühstück, bevor die einzelnen Läufer sich nach und nach auf den Weg zum Shuttle-Bus machen mussten, um die jeweiligen Wechselpunkte zu erreichen. Dort hieß es dann erst einmal warten, warten und noch einmal warten… Trotz konkreter Zeitplanung waren wetterbedingte Verzögerungen der jeweiligen Einlaufzeiten nicht zu planen und durchaus möglich – strahlender Sonnenschein und ab Mittag deutlich über 20 Grad.

Ich hatte die 7. Etappe von Fleckeby nach Gammelby mit einer Länge von 9,1 km zu bewältigen. Das offizielle Streckenprofil sagt hierzu:

Uns erwartet wieder eine abwechslungsreiche und sehr schöne Strecke. Wir verlassen den 6. Wechselpunkt, laufen durch die kleine Straße Hykamp und befinden uns schon auf kleinen Wald- und Wanderwegen. Diesen folgen wir bis an die „Große Breite“ und laufen dann an dieser in Richtung Weseby. Der Untergrund besteht aus Sand und ist weich. Aber auch von hier haben wir tolle Ausblicke. Nach etwa 3,1 km erreichen wir das kleine Dorf Weseby und gelangen wieder auf festen Untergrund. Wir biegen rechts in den Wesebyer Weg, verlassen bald den Ort, laufen aber weiter den Wesebyer Weg Richtung Kosel und erreichen nach 65,5 km den Ortseingang Kosel.

Wir überqueren den Schwansenweg und befinden uns nach weiteren 700 m bei 66,4 km am Ortsausgang auf der „Alten Landstraße“ weiter Richtung Gammelby. Nach 67,7 km gelangen wir an eine Kreuzung und laufen hier links in den Birkenseer Weg. Von Weseby bis hier laufen wir auf kleinen Straßen auf denen uns auch Fahrzeuge begegnen können. Wir haben jetzt noch 1,1 km vor uns und erreichen bei 69 km den 7. Wechselpunkt.

Vielleicht hätten die Veranstalter in der Beschreibung noch erwähnen sollen, dass trotz der Küstenlandschaft und dem vermuteten Flachland ständig auf und ab ging. 😉 Ansonsten ist die Beschreibung voll zutreffend und die Strecke angenehm zu laufen.

Um 9 Uhr wurde der Lauf in Husum gestartet und um 17:46 Uhr sind wir gemeinsam mit unserer Schlussläuferin über die Ziellinie gelaufen. Bei unser ersten Teilnahme am  LzdM konnten wir uns mit dieser Zeit gleich im guten Mittelfeld (Platze 431 von 743 Staffeln!) behaupten und lagen damit knapp eine 3/4 Stunde vor der am Vorabend geplanten Zeit!

Fazit des Wochenendes: Wir hatten Spaß, viel Sonne, landschaftlich ansprechende Laufetappen und alles in allem eine runde Laufveranstaltung!